Sicher wie Merkel: Mit sayHEY von simyo textet jeder so abhörsicher wie die Kanzlerin

Kostenlose Messenger-App statt teurem Krypto-Handy: simyo bietet sichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung für jedes bundesdeutsche Smartphone

Düsseldorf, 31. Juli 2014 – Warum 2.000 Euro bezahlen, wenn Top-Sicherheit auch einfacher zu haben ist? Aktuellen Medienberichten zufolge wollen Bund und Länder 20.000 topmoderne Krypto-Handys anschaffen, um Regierungsvertreter besser vor Spionageangriffen zu schützen. Wer ebenso sicher und verlässlich kommunizieren möchte wie die Kanzlerin und ihre Minister, braucht allerdings gar nicht so tief in die Tasche zu greifen. Die Mobilfunkexperten von simyo raten zum smarten und Lauschangriff-resistenten Messaging-Dienst sayHEY. Diese App ist kostenlos auf iTunes oder Google Play erhältlich und macht jedes Smartphone zum Bollwerk, an dem sich NSA, BND, Mossad oder MI6 die Zähne ausbeißen.

Die aufwendig gesicherten Krypto-Handys, die auf der Einkaufsliste deutscher Politiker ganz oben stehen, gelten als absolut abhörsicher und sollen sichere Datenübertragung garantieren. Das kann sayHEY auch, denn Nachrichten werden mit 128 Bit (AES) Ende-zu-Ende verschlüsselt. Dabei werden die Schlüssel auf dem Gerät des Benutzers generiert und per ECDH/Curve25519 ausgetauscht. Dies entspricht neusten Sicherheitsstandards. Nur Absender und Empfänger können die Nachrichten lesen. Das macht sayHEY sicherer als SMS und andere Messaging-Dienste. Auf den Verlauf ihrer Chats haben Nutzer unabhängig vom Gerät jederzeit Zugriff. Er liegt ebenfalls verschlüsselt auf deutschen Servern. Persönliche Kundendaten oder Kontakte werden von simyo nicht genutzt oder weiter gegeben. Das individuelle Benutzerpasswort verlässt nie das Gerät des Anwenders. Sicherheitsexperten attestieren sayHEY ein beeindruckend hohes Datenschutzniveau.

Nicolas Biagosch, CEO von simyo, kommentiert: „Unser Credo lautet ,Sicherheit für alle’. Warum soll nur eine Handvoll Politiker von abhörsicheren Handys profitieren? Viele Deutsche sorgen sich um die Sicherheit ihrer Daten und Gespräche. Mit sayHEY stoppen wir die Abhördiskussionen. Jeder kann aktiv werden und sich ein Stück Datenhoheit zurückholen – egal ob er simyo-Kunde ist oder nicht.“

Und so funktioniert sayHEY: Via Android- oder iOS-App sowie dem Webclient auf PC, Mac, Laptop oder Tablet erreicht der Nutzer alle Kontakte, selbst diejenigen, die kein Smartphone besitzen oder sayHEY noch nicht nutzen. An diese Freunde, Familienmitglieder oder Kollegen lassen sich SMS für sieben Cent pro Nachricht verschicken. Selbst Gruppenchats sind kein Problem. Android-Nutzer können den Messaging-Dienst zudem als Standard-SMS-APP einrichten. Praktisch ist auch, dass Nachrichtenverläufe und Kontakte von Gerät zu Gerät übernommen werden. Der Anwender kann also mitten im Chat vom Rechner auf das Smartphone wechseln.

sayHEY ist bei iTunes und bei Google Play kostenlos erhältlich.

Mehr Informationen unter www.sayhey.de.

Wie sayHEY genau funktioniert erklärt das folgende Video:

https://www.youtube.com/watch?v=Q9UNjAnT_30