Roaming: Mit simyo im Ausland noch mehr mobile Freiheit erleben

Düsseldorf, 11. April 2014 – Mit dem Smartphone im Ausland: Viele Nutzer zögern aus Sorge vor hohen Roaming-Kosten, wenn sie telefonieren, ein Foto auf Facebook hochladen  oder mobil surfen möchten. Das hat jetzt ein Ende, denn simyo schafft die Roaming-Gebühren in Europa ab. simyo Kunden müssen auch im Ausland künftig nicht mehr auf ihre mobile Freiheit verzichten!

Mit simyo telefonieren, SMSen und surfen Nutzer jetzt auch im Ausland so günstig wie zu Hause – rechtzeitig zu Ostern in den Ländern der Europäischen Union. Hinzu kommen Island, Liechtenstein, Norwegen und Schweiz. Kunden zahlen dabei für ihre Gespräche einheitlich nur 9 Cent pro Minute. Ankommende Gespräche sind grundsätzlich kostenfrei. Die Kosten pro verbrauchtem Megabyte (MB) Datenvolumen liegen mit 23 Cent auf Inlandsniveau und für Kurznachrichten fallen EU-weit 7 Cent pro SMS an.

Wer noch günstiger mit Familie und Freunden in Kontakt bleiben will, packt sich ganz einfach die smarten EU Roaming-Pakete mit ins Reisegepäck ein. Zum Extra-Sparen gibt es bei simyo das richtige Angebot für jeden Bedarf: das EU Internet-Paket 100 zum sorgenfreien Surfen oder das EU Sprach-Paket 100 zum Telefonieren ohne Kostenexplosion. Beide Pakete verdoppeln damit zum gleich bleibenden Preis ihren Inhalt.

Das Angebot im Detail:

  • EU Sprach-Paket 100
  • 100 Minuten (nur abgehende Minuten; ankommende Gespräche sind kostenlos)
  • 7 Tage Laufzeit
  • 4,99 Euro
  • EU Internet-Paket 100
  • 100 MB Highspeed
  • 7 Tage Laufzeit
  • 4,99 Euro