Posten unter falscher Flagge? BILD Dir Deine Meinung.

Wir bei simyo haben uns lange Gedanken gemacht, ob wir einen Firmenblog starten sollten. Wie offen können wir sein und wie sehr könnte dies jemand ausnutzen? Am Ende hat die Überzeugung gesiegt, dass unser Blog, so wie ihr ihn hier seht eine Menge Chancen bietet. Direkt mit Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten, ungeschöntes Feedback zu bekommen, Ideen mit den Lesern und Nutzern zu diskutieren, ja und vielleicht auch schnell die Dinge angehen, die nicht so laufen, wie wir uns das selber vorstellen.

Ein Risiko dabei ist natürlich auch, andere Unternehmen, die selber ja in der Regel nicht diese Meinungsplattform bieten, den simyo Blog nutzen, um auf eigene Produkte hinzuweisen oder gar simyo als Ganzes anzuschwärzen. Letzte Woche, dann zwei Blogeinträge, die wie folgt gepostet wurden:

Henry sagt:

Ich bin noch Simyo Kunde in wartestellung seit einigen Jahren,jedoch hat es immer Schwierigkeiten mit Simyo gegeben,und hinzukommt das der Service unter aller sau ist.Auf Email_Antwort wartet man bis zu einer Woche,und vielle Mails werden garnicht beantwortet.Sim_Card wird abgeschaltet obwohl noch 6,08 € Guthaben drauf sind.
ES ist kurz gesagt ein Schrottladen zu 100% von E-Plus.Habe jetzt eine Sim_Card von Bildmobile und die ist wirklich
endlich OK mit super Service.

Anne sagt:

Hallo Henry,auch Ich bin noch Simyo Kunde schon seit einigen Jahren,jedoch hat esauch bei mir immer Schwierigkeiten mit Simyo gegeben,und hinzukommt das der Service nicht zu erreichen ist.Auf Emailantwort wartet man sehr lange,und vielle Mails werden garnicht beantwortet.Meine Sim_Card wurde auch abgeschaltet obwohl noch 18,98 € Guthaben drauf hatte.Habe vier Wochen gebraucht bis zur wieder_freischaltung.Du hast Recht mon sollte andere Kunden hiermit warnen.Die pro Meldungen in diesem Blog verbreiten sind Leute von Simyo selbst oder 1-Plus
Werde mir Bildmobile mal ansehen und dann wechseln.Danke für deine Info

Nun, nichts gegen Kritik. Ich denke, wir bei simyo können mit Fug und Recht behaupten, dass wir Probleme unserer Kunden extrem ernst nehmen und versuchen, diese schnellstmöglich zu lösen. Das mag nicht immer klappen (z.B. aus technischen Gründen), aber wir sind uns nicht zu fein, dies auch offen zu sagen.„Henry“ und „Anne“ hingegen haben auf unsere Hilfsangebote nicht reagiert und zudem Sachverhalte geschildert, die teilweise nicht möglich sind (deaktiviert und dann nach 4 Wochen wiederfrei geschaltet). Das hat uns stutzig gemacht. Wir suchten nach einer Auflösung im Backend. Und siehe da: „Henry“ der unzufriedene Ex-Kunde und Neu-BILD Mobil Nutzer und „Anne“ teilen nicht nur ihr Urteil zu simyo, sondern auch die gemeinsame IP Adresse und URL.Zudem fällt natürlich auf, dass ganze Textpassagen und Schreibfehler exakt im zweiten Posting wiederkehren.

Ist das Zufall? Gibt es „Henry“ und „Anne“ überhaupt? Wir erwarten sicher nicht, dass wir hier nur nette, positive Meinungen zu simyo bekommen. Was wir aber erwarten, ist, dass man, als Firma oder als Nutzer, offen, ehrlich und konstruktiv in unserem Blog kommuniziert. simyo praktiziert diese Art von falscher Meinungsbildung nicht, da sie unserem Verständnis nach nicht zu uns als fairem und transparenten Unternehmen passen würde. Wenn wir eine aktive Rolle in den Foren einnehmen, dann tun wir dies immer mit dem Hinweis im Alias oder im Beitrag, dass es sich um einen Mitarbeiter von simyo handelt. Ironie des Schicksals in dem oben beschrieben Fall wäre natürlich, dass gerade ein Vertreter von Deutschlands größter Tageszeitung und Anwalt des kleinen Mannes hier Meinung machen wollte. Was denkt ihr darüber? Sind solche Beiträge legitim oder ist das eine klare rote Karte?