22. April 2009

Wie weit kommt man mit 1 GB – Ergebnisse des ersten simyo Praxistests

Kurz nach Einführung des simyo Handy-Internetpakets (HIP 1GB) haben 50 Mobilfunkexperten ausprobiert, wie weit man mit 1 GB wirklich kommt. Die Teilnehmer testeten das HIP 1GB zwei Monate lang auf Herz und Nieren.

Jetzt ist der Test vorbei, und viele Feedbacks liegen bereits vor. Vielen Dank dafür! Berichtet wurde vor allem hier im simyo Blog, aber auch in denen der Teilnehmer. Nach den Halbzeitergebnissen ergänze ich jetzt die neuesten Stimmen sowie eine Zusammenfassung aller Ergebnisse.

Wieviel die Testteilnehmer monatlich mit dem Handy versurfen – das war die Hauptfrage dieses Praxistests. Sie ist sehr eindeutig ausgefallen. Mehr als 90 Prozent aller Teilnehmer reicht das 1 Gigabyte für ihr monatliches Surfverhalten vollkommen aus. In den meisten Fällen überschreiten die Tester die 1GB nicht. Wie zum Beispiel im Blogkommentar von Markus: “mir persönlich reichen 500 MB, auch mit dem Notebook, problemlos für das reine “Zwischendurchsurfen”.” oder Nicole: “trotz intensivem Surfen, regelmäßigem Emailchecken (via der Gmail Applikation fuers Handy, welche alle 20 min aktualisiert), und täglicher, stundenweiser Nimbuzz-Nutzung nicht über 300MB hinausgekommen.”

Stephans Fazit nach dem ersten Monat: Mehr als 90 MB habe ich nicht verbraucht. Dies war hauptsächlich für E-Mail Check, Google Maps, surfen auf handyoptimierten Seiten und ein wenig Skype.

Bei intensivem Surfverhalten auf dem Handy, sehr hohen Datenübertragungen und intensivem Streaming stoßen einige Tester dann auch an die Grenzen des Handy-Internetpakets 1GB:

Eismaus berichtet: “Mein Eindruck ist, für den normalen Hausgebrauch ist 1 GB nur mit dem Handy schwer zu erreichen. Anders sieht es aus, wenn man die Simkarte in Kombination mit einem Modem und einem PC/Notebook verwendet. Auch dort kommt man mit dem “1 GB Paket recht weit, wenn man nur Emails und gelegendlich mal eine Internetseite aufruft und sich zum anderen ein paar Gedanken über die Einstellungen/Optimierung des Browsers macht.

Für einzelne Tage mit hohem Datenaufkommen, wie z.B. eine Messe oder eine Livestreaming Session, ist das Internetpaket aber nicht geeignet.”

Dirk Schützner schreibt in seinem Blogkommentar: Für Normalnutzer ist das Angebot von Simyo mit 1 GB Inklusivvolumen für 10 Euro im Monat sicher genau das Richtige. Poweruser mit Hang zu Streaming-Anwendungen werden damit aber nicht weit kommen.

Lars Wichert schließt nach zwei Monaten Test in seinem Blog ein positives Fazit:

“Nachdem ich das HIP zwei Monate testen konnte und in dieser Zeit gerade mal ca. 100 MB (von möglichen 1GB) im ersten und ca. 150 MB im zweiten Monat verbraucht habe und auch mit dem Simyo Einheitstarif (9 Cent in alle Netze) ganz gut klar gekommen bin, habe ich mein “Test-Account” heute verlängert und werde Simyo noch ein Weilchen nutzen.”

Vielen Dank an dieser Stelle für Eure interessanten, teilweise sehr ausführlichen, Testberichte und Gedanken zum simyo Handy Internetpaket 1GB.

Wie sieht es mit den restlichen Testern und simyo Bloglesern aus? Hat Euch das 1GB auch gereicht? Wie viel habt Ihr verbraucht? Ich würde mich freuen, wenn die Diskussion an dieser Stelle fortgesetzt würde und bin gespannt auf die Ergebnisse und Anregungen der restlichen Tester.

22. April 2009
Veröffentlicht in: Mobile x.0, Mobilfunkwelt, Reflektiert

36 Kommentare to “Wie weit kommt man mit 1 GB – Ergebnisse des ersten simyo Praxistests”

  1. Andreas sagt:

    Also mir hat das 1 GB Paket immer gut gereicht.
    Allerdings gefällt mir bei Simyo diese “man muss mindesten 1 € Guthaben haben um zu Surfen trotz gebuchter Flat”-Politik. Daher habe ich mich auch dagegen entschieden dass es meine Hauptlösung wird und statt dessen bei einem anderen Netzbetreiber ein entspr. Vertrag mit Datenoption abgeschlossen.

    Aber insgesamt eine schöne Erfahrung, Danke nochmals dafür.
    (Und so schlecht empfand ich das Eplusnetz nicht, gerade mit Edge gehts echt Super auf dem iPhone!)

    Grüße,
    Andreas

  2. Rüdiger sagt:

    Auch ich kann sagen, nach ersten anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Abrufen von Daten, trotz gebuchter 1 GB Option läuft jetzt seit einiger Zeit in Kombination mit dem Iphone alles rund.
    Ich nutze mein Iphone nun regelmäßig mit der Simyo Karte und bin auch niemals über 1GB gekommen, jedenfalls gab es nie eine Warn SMS! Manchmal ist das Eplus Netz hier in Hamburg noch etwas zäh, aber OK.

    Mir würde allerdings ein monatlicher Grundpreis von 4,95 noch mehr zusagen, dann würde ich die Option ein Leben lang behalten :) Aber vielleicht sorgt der Markt ja noch für eine Anpassung nach unten…

    Die ersten Schritte für ein vernünftiges und bezahlbares mobiles Web sind jedenfalls gemacht, insgesamt “Daumen hoch”

    Eine Abschluss “Dankes Gutschrift” für jeden der ein Feedback abgibt, könnte gerne auch noch mit drin sein :)

    So long aus Hamburg!!! Keep on Surfin!

  3. Julian sagt:

    leider kann man ja, wenn man das HIP nicht online sehen, wieviel MB man verbraucht hat.
    Trotzdem bin ich noch nie über 1gb gekommen. Liegt vielleicht auch daran, dass ich in letzter Zeit viel mit dem iPhone Classic unterwegs war und das Internet ohne 3G einfach nicht so viel Spaß macht.
    Ich habe in nächster Zeit das HTC Touch Pro und Touch HD und werde dann mal in voller Geschwindigkeit testen.

    Vielen Dank nochmal und Gruß Julian

  4. Dude sagt:

    RIEßIGES Manko ist immer noch die Möglichkeit, die Internet- und Datenflat zu kombinieren. Denn ich telefoniere nur noch ausschließlich mit dem Handy, würde aber gerne auch die 1GB dazubuchen, sehr schade ;(

  5. Nico sagt:

    ich finde auch, dass 1GB locker reicht, um unterwegs zu surfen, es fehlt wie gesagt die anzeige wieviel man schon verbraucht hat

  6. Pascal sagt:

    denke den meisten würde 500MB für 5 euro besser gefallen !
    Kenne einige die jetzt nicht mehr das 1GB Paket buchen… (Incl. mir)
    Da einfach zu wenig verbraucht wird…

  7. Ruben sagt:

    Grundsätzlich hat das GB gereicht, allerdings sind Netzqualität und die Geschwindigkeit echt mies, sorry. Bei den erreichten Geschwindigkeiten (je nach Aufenthaltsort) würden mir zum Mails abrufen auch 500MB oder weniger reichen. Zum surfen ist die Netzqualität zu schlecht. Fazit: Ich würde ich es zum Preis von 5 Euro gerne buchen, 10 Euro sind bei aktueller Leistung zu viel.

  8. Anton sagt:

    Ich habe das 1GB Paket davor schon mal getestet gehabt…..inzwischen gibt es ja auch EDGE, was sehr schnell ausgebaut wurde. Über die 1GB drüber zu kommen ist mit dem Handy alleine sehr, sehr schwierig! EDGE über den PC geht aber auch sehr schön inzwischen.
    Also die Volumenmenge reicht dicke aus!!

  9. Commander Cool sagt:

    Also, ich bin seit langem sehr zufriedener simyo-Nutzer und würde liebend gerne das Paket buchen. Auch wenn es nicht so schnell ist, wie im D1-Netz – mir egal, das reicht bestimmt. Dazu ein freies iPhone 3G, die kosten ja auch immer weniger, das Leben könnte so schön sein. Nur leider: Ich kann es nicht! Ich habe die Telefoniflatrate (brauche ich nun mal) und kann das Paket nicht dazu buchen! Wirklich schade simyo, bisher habe ich nur das beste von Euch gehalten.

    Also kein iPhone für mich. 24 cent pro MB sind mir nicht recht, ich habe einfach keine Lust, jedesmal, wenn ich das Internet nutze, den (geistigen) Zähler irgendwo leise im Hintergrund zu hören. Ich finde es so schade.

  10. Michael sagt:

    @Ruben:
    Wo siehst du genau die schlechte Netzqualität?
    Ich selbst bin mit der Geschwindigkeit an sich meistens zufrieden, aber der DNS-Server von E-Plus macht öfter ein Nickerchen. Wenn ich also eine neue Adresse eingebe, dauert es häufig sehr lange, bis die Seitenüberschrift in der Titelzeile erscheint. Bewege ich mich dann aber innerhalb der Seite läuft es normalerweise recht zügig. Natürlich weitaus langsamer als DSL, aber mir reichts. Das es definitiv der DNS ist, sehe ich daran, dass während der Wartezeit immer “Nachschlagen” in der Statusleiste steht. Sobald da dann endlich “Verbinden…” steht, läufts.

    Hast du das auch mit dem langen warten bevor das erste Lebenszeichen der Seite erscheint?
    Hat hier sonst jemand einen Vorschlag für alternative DNS-Server? Ich hab schon anonyme Proxys probiert, aber da ist der Seitenaufbau noch viel langsamer.

  11. Michael sagt:

    Hallo,
    mal zum Vergleich bzgl. Netzgeschwindigkeit:
    Geht mal auf
    http://www.ip-adress.com/speedtest/
    und testet mal eure Geschwindigkeit. Sofern von Simyo aus nichts dagegen spricht, auch mit Karten von den rosanen, roten, und blauen. Mich würden mal die definitiven Geschwindigkeitsunterschiede interessieren.
    Meine Ergebnisse von eben sind:

    Last Result:
    Download Speed: 385 kbps (48.1 KB/sec transfer rate)
    Upload Speed: 113 kbps (14.1 KB/sec transfer rate)
    Donnerstag, 23. April 2009 19:30:23

  12. Also ich brauche für meinen dauerhaften Abruf von Mail über die Gmail Software (ca. 12h am Tag) und gelegentliches Surfen keine Datenflat – ich komme nicht auf 10 Euro Datenkosten. Ich würde mich aber immer noch über eine Info freuen, ob ein Blackberry Prepaid Datentarif angedacht ist – zu der entsprechenden Blogumfrage kam ja kein Kommentar….

    Achja, und bei einem Speedvergleich solltet ihr zumindest angeben, welche Hardware ihr nutzt, und ob ihr GPRS, UMTS oder EDGE Empfang habt…..

  13. Dude sagt:

    > ob ein Blackberry Prepaid Datentarif angedacht ist
    Da kannst Du lange warten ;)

  14. Michael sagt:

    @Schwarze Beere
    Die Hardware sollte, solange es kein Museumsrechner ist vom Computer her eigentlich egal sein. Als “Modem” habe ich den UMTS-Router, den es von “4G-Systems” auch auf der Simyo-Seite zu kaufen gibt. Ich hab auch UMTS.

    Der Test soll nicht zum ärgern oder so sein, sondern ich hätte nur gern den Vergleich, ob ich bei meinem Zugang eher vorne oder mehr hinten liege, weil sich häufig Leute über eine schlechte Netzqualität beschweren.

  15. laki sagt:

    Mir reichen die 1GB zum Surfen und Podcastdownload (ab und zu) vollkommen aus. Zum reinen Surfen brauch ich nicht mehr als 300 MB/Monat auf dem iPhone.

    Ein 500MB-Datenpaket (für unter 7 Euro) von Simyo wäre mir am liebsten. Dann würde ich das Paket auch nicht mehr kündigen :D

    Was mich mehr stört ist die geringe EDGE-Geschwindigkeit: sie ist teilweise auf GPRS Niveau. In Köln habe ich eher schlechte Erfahrungen gemacht, was den tatsächlichen Datendurchsatz angeht. Ich meine, daß bei tmobile die Edge-Geschwindigkeit durchschnittlich einiges besser ist.

  16. Nino sagt:

    Hallo Zusammen ich ,melde mich auch zurueck.

    Einieges muss ich sagen, Das EDGE Überzeugt mich immer mehr, in einegen stellen war ich so erstaunt wo ich meinem TDSL Speedmanager sagte 1981kb/s,ich dachte ich schaute nicht richtig,viele sagen nun, das stimmt nicht geht nicht.
    Doch es ging, ich habe davon sogar ein Abbild gemacht,Entweder lag da ein Fehler bei E-plus oder mein Speedmanager funktioniert nicht richtig.
    Ich denke mal schon das er funktioniert, da er bei allen Netzen die geschwindigkeit im EDGE 220-4250kb/s anzeigt sowie im UMTS/HSDPA Bereich auch die Korekten werte anzeigt.
    Wenn ich wüsste wie man dieses abbild hier Hinnein Bekommen könnte würde ich dieses als Beweis sofort einstellen.

    Zu dem Packet 1GB also für mich sehr wenig sehr sogar ich verbrauche jetzt mit EDGE am tage rund 280-400MB durch Youtube und mal wetter Fernseh schau(mit dem PC)da ich kein DSL Habe ich habe vorher schonmal in meinem anderen Beitrag Geschrieben das Simyo Drei Packete Anbiete einmal für Handy nutzer wie alle schon Schreiben 250MB für 2,50euro 500MB 5,00euro und auch das 1GB für 9,90 dann eine zusatz option für Laptopsurfer eine flat die 10GB Beninhaltet für 20euro also ich spreche von einer Fair Flat Rate,so meine Vorstellungen und ich denke mal das Simyo bald mit neuen Strukturen im Tarief reinrutscht und es wird mehr und mehr gebucht.

    Das wars von mir,das EDGE wahnsinn und macht weiter so.

    Liebe gruesse Nino

    • Roy Moody sagt:

      He Nino Simyo,
      entweder Du bist gekauft, blöd oder ein Genie!

      Schau doch unter Wiki mal, die momentanen Physikalisch möglichen Geschwindigkeiten von EDGE ein!

      MFG

      Roy Moody

      • @Roy Moody: an der Stelle möchte ich doch um etwas mehr Höflichkeit untereinander bitten. Nino ist ein externer Gast, genau wie Du. Also weder gekauft, noch blöd. Ob er ein Genie ist, mag er Dir vielleicht selbst verraten. Der Ton macht auch hier die Musik.
        Bezüglich Geschwindigkeit gibt es diverse externe Tests die laufen. Ich verweise hier beispielsweise auf http://m2m-blog.de/2008/04/22/geschwindigkeit-von-edge/.
        Ich gehe einfach davon aus, dass Nino von Download – nicht Upload spricht. Und da sind bei den handelsüblichen Geräten physikalische Werte von 220 kbit/s (auch laut Wiki) möglich. Üblich sind Raten zwischen 150 und 200 kbit/s.
        Eine sachdienliche Diskussion über GEschwindigkeiten fänd ich hier besser, als andere Nutzer anzumeckern. Ich denke, dass ist in aller Sinne. Gruss Ira

  17. Steffen sagt:

    Hallo
    Nachdem in meiner Region Mitte März EDGE verfügbar wurde habe ich die Nutzung des HIP 1GB wieder aufgenommen. Ich hatte die Nutzung zuvor zwischenzeitlich unterbrochen gehabt da mir die reine GPRS Geschwindigkeit nicht ausreichte.
    Die EDGE Nutzung läuft mit Simyo sehr gut, die Datenraten liegen immer fast am Maximum in der Regel habe ich Geschwindigkeiten von 220 kbit/s. Nur selten liegen sie darunter. Ich habe das Handy Internet Paket 1GB am Handy und am Laptop genutzt wobei überwiegend am Handy. Leider kann ich zum Verbrauchten Datenvolumen keine Aussage machen da ich mir während des Testmonats ein neues Handy gekauft habe und dieses keine Möglichkeit bietet den Datenverbrauch zu überwachen. Dies sei aber bei Windows Mobile Handys normal. Deshalb ist mein Ergebniss jetzt auch etwas “verwaschen” da mein neues Gerät mir im Vergleich zum Alten wessentlich besseren Surfkomfort bietet und somit auch zur stärkeren Nutzung animiert. Ich nutze am liebsten Instant Messaging (ICQ und MSN ), sowie Wetterabfragen, aufrufe von der Spiegel Mobil Seite sowie von Stern, Focus und Bild. Zudem schaue ich ab und zu (vllt 5mal im Monat ) ein Youtube Video auf m.youtube.com an. Ich lade mir gerne Musik im Eplus WAP Portal herunter und selten ein Spiel aus dem Simyo Portal.Selten wenn es Situationen erfordern rufe ich auch einen Fahrplan ab, und Lasse mir eine Wegbeschreibung mit Google Maps anzeigen. Da mein Neues Handy WLAN unterstützt gehe ich zuhause mittlerweile per WLAN ins Netz, wobei ich zugeben muss das ich Internet auf dem Handy wenn ich zu Hause bin meißtens gar nicht nutze. Das Mobile Internet nutze ich auf dem Weg zur Schule, sowie
    draußen beim Sport oder wenn ich einmal weg bin und etwas nachschlagen (googlen) muss. Ich habe Simyo auch (dreimal ) auf dem Laptop genutzt, wobei ich dass wahrscheinlich nicht mehr machen werde. Dies liegt vor allem daran dass mir Internet nicht so wichtig ist das ich deshalb Lust habe dauernd einen Laptop mit mir umherzuschleppen, außerdem ist es im Bus viel zu unbequem weil ein Laptop schon zu groß ist. Zudem schauen einen die Leute dauernd an (man merkt es deutlich) und man muss zum Teil spöttische Bemerkungen über sich ergehen lassen. So finden viele die ich kenne beispielsweiße das UMTS Sc****e ist und das Surfen auf dem Handy asozial ist. Meine Mitschüler beispielsweise sagen sie brauchen kein Mobiles Internet da sie Internet ja zu hause haben. Ich habe vollstes Verständniss für die Meinungen dieser Leute, weil das Mobile Internet eigentlich wirklich nichts wichtiges ist. Dennoch nutze ich es seit Anfang 2006 und habe mich jetzt schon sehr daran gewöhnt und werde auch nicht mehr damit aufhören. Ich meine auch das wenn man Mobil surft das man dann nicht so lange zuhause vor dem PC sitzt. Bis jetzt habe ich nur 5 Menschen gesehen die per UMTS im Internet waren und die waren alle auf der Cebit.

    Hauptproblem des Mobilen Internets ist meiner Meinung nach das es seeeehr langweilig ist. Auf fast jedem Portal ist nur das gleiche zu sehen/ zu lesen. Handy Chats sind meistens total niveaulos und es gibt kaum etwas das unterhaltend ist. Nützlich ist es jedoch das möchte ich nicht in Frage stellen. Das Perfekte Mobile Portal würde für mich so aus sehen: Man hat einen Zentralen Ort von dem man aus Musik und Spiele herunterladen kann, Wetterberichte und Nachrichten lesen kann, sowie Emails versenden und empfangen kann. Zudem sollten die großen Communitys wie beispielsweise ICQ und MSN integriert sein. Online Spiele gegen echte Menschen und ein Video on Demand Service würden das Angebot abrunden. Das ganze dürfte auch Software bassiert sein und natürlich auch kostenpflichtig. Jedoch muss es benutzerfreundlich gestaltet und einfach zu bedienen sein. Das ist nämlich meiner Meinung nach das Hauptproblem des Handy Internets, es ist recht unhandlich in der Benutzung da man für fast alles eine andere Seite aufsuchen muss. Zudem sind die Angebote wie oben angedeuten ziemlich langweilig und deshalb ist längeres Suften auch nicht wirklich drinn. Geschwindigkeitsmäßig finde ich dass das UMTS Netz weiter ausgebaut werden sollte damit auch die wenigen Multimedia Portale die es gibt sinvoll genutzt werden können. EDGE ist in den meißten Fällen absolout ausreichend jedoch ist die Nutzung mit dem Laptop bei UMTS Versorgung wesentlich komfortabler. HSDPA ist meiner Meinung nach noch nicht erforderlich da 384 kbit/s ja schon ganz schnell sind vor allem wenn man bedenkt das man es unterwegs nutzt. Zuhause habe ich auch nur DSL mit 384 kbit/s und es reicht mir fast immer aus. Wenn ich etwas herunterladen will kann ich ja auch einmal warten. Das HIP ist somit finde ich der perfekte Zusatz zu einem DSL Anschluss, als Ersatz dürfte es wohl eher ungeeignet sein. Preißlich gesehen ist das HIP absoulut in Ordnung. Eine weitere Paketgröße wie oben oftmals schon geschrieben halte ich nicht für erforderlich. Zudem ist das HIP so gut wie der günstigste Volumentarif der derzeit erhähltlich ist. Bei den anderen Marktteilnehmern bekommt man zum Teil für 10 Euro gerade mal 30 MB daher finde ich 10 Euro für 1 GB einen fairen preis. Wenn ich an die Zeit von 2006 zurückdenke so muss ich mich daran errinern das trotz geringerer Nutzung als heute meine Datengebühren zum Teil bei über 100 Euro lagen. Ich persönlich habe als Fazit aus dem Test gezogen das ich mir zum surfen auf dem Weg zur Schule ein Netbook hohlen werde denn das ist nicht zu groß und fällt auch nicht zu sehr auf. Für andere Kleinigkeiten wie Fahrplanauskunft werde ich dann das Internet auf dem Handy nutzen.

  18. Steffen sagt:

    Nachtrag zum obigen Beitrag:
    Auch wenn es nichts mit Mobilem Internet zu tun hat so finde ich das es für Simyo Kunden möglich sein sollte Videotelefonate zu führen. Meinetwegen kann der Minutenpreis auch sehr hoch sein (90 cent fände ich einen angemessenen Preis) aber man sollte wenigstens die Möglichkeit haben Videoanrufe zu empfangen und bei Bedarf auch tätigen zu können. Die Verteilung von UMTS Handys im Markt (vor allem bei uns Jugendlichen finde ich ) ist schon recht hoch bloß kann man ja fast niemanden anrufen weil entweder keine 3G Netzabdeckung vorhanden ist oder der Anbieter keine Videoanrufe zulässt. Leute die kein UMTS Handy haben werden ja immer seltener.

  19. MarkusS sagt:

    Nach Abschluss des Testzeitraums bin ich beim HIP geblieben. Während des Testzeitraums hatte ich das Problem, dass mein Handy ca. 1 Monat in Reparatur war und ich das HIP nur eingeschränkt nutzen konnte. Aber auch seitdem bin ich nicht über 1 GB hinaus gekommen. Mein Durchschnitt dürfte so bei 300 MB/Monat liegen.
    Zum Surfen benutze ich auf dem Handy Opera Mini. Das geht ja sparsam mit der Bandbreite um. Dank HIP konnte ich die Bildqualität auf “Hoch” stellen.
    Mails werden jetzt alle 5 Minuten abgerufen. Die Größe von Anlagen spielt eigentlich keine Rolle mehr.
    Podcasts kann ich von unterwegs abrufen. Internetradio hat in Dortmund sogar im Auto im Stadtverkehr abbruchfrei funktioniert. Last.fm per Mobbler ist ein wenig Glückssache. Manchmal funktioniert es fast ohne Abbrüche und manchmal wird die Musik regelrecht zerhackt.
    In einem Hotel in Erlangen kam jedoch über mehrere Tage trotz UMTS-Maximalpegel keine Internetverbindung zustande. Da merkt man dann, wie sehr man sich an die ständige Verfügbarkeit des mobilen Internets gewöhnt hat.
    Über Notebook nutze ich das HIP selten. In Mainz hat damit aber auch der Versand von Mails mit großen Anlagen reibungslos funktioniert. So wird das mobile Büro Wirklichkeit.
    Sicherlich ließe sich immer noch etwas verbessern, z.B. die Netzabdeckung oder HSDPA wäre auch nicht schlecht. Wenn man sich aber wie ich meist in Gegenden mit guter Abdeckung aufhält, ist die Leistung zu dem Preis zur Zeit wohl unschlagbar.
    Ich möchte das HIP auf jeden Fall nicht mehr missen und mich für die Möglichkeit zu diesem Test und die unkomplizierte Umstellung meines Tarifs (die wohl inzwischen nicht mehr notwendig ist) bedanken.

  20. SchusterXXL sagt:

    Ich hatte das Paket auch zwei Monate getestet. Leider noch ohne EDGE und daher nicht in den Bereich von 50MB gekommen. Daher nicht im Bereich bei dem es sich lohnt.
    Jetzt da EDGE mehr und mehr auch hier verfügbar wird werde ich den Test wohl starten…
    Leider kann ich die Option noch nicht über meine Simyo-Seite buchen (SIM-Chef), dies sollte möglich sein…
    Danke für den Test!

    • tux011 sagt:

      ja das 1GB Paket sollte über den SIM-Chef buchbar sein.
      Sonst mach der SIM-Chef ja garkein Sinn!

      Die SIM Karte für Daten steckt bei ja eh im Notebook und sieht garkein Handy ….

  21. Michael sagt:

    @SchusterXXL:
    Dass der SIM-”CHEF” nicht berechtigt ist, den HIP zu buchen habe ich auch schon bemängelt. Geht nur per Handy. Zwar kostenlos, aber mit “Chef”, wo der Benutzer nix mehr tun muss, is da nix mehr.

    Solange nicht mindestens 100 Leute denen auf den Wecker fallen, wird sich da auch nix ändern.

    Bin mal gespannt wie lange es dauert bis man Anrufe weiterleiten kann; wenn das überhaupt einmal möglich sein sollte.

  22. Francoise sagt:

    Ein 500MB-Datenpaket für unter 7 Euro oder billige Tagesflatrates um die 3 Euro würden viel besser zu meinem Surfverhalten passen. 1 GB brauche ich nicht.

    • Jochen sagt:

      Du willst eine Tagesflatrate für 3 Euro?
      Also hast du nach nur 3 Tagen Nutzung im Monat bereits den Preis der 1GB Datenoption erreicht!
      Die restlichen 27 Tage machst du Pause? Kannst du rechnen?

      • Agent_Mulder sagt:

        FALSCH!! Du solltest mal rechnen:
        Ein Tag hat 24Std = 86400 Sekunden.
        Bei einer EDGE-Verbindung schafft man im Idealfall (220KBit/s : 8 =) 27,5KByte/s

        Also 27,5KB/s * 86400s = 2376000KB/Tag = 2320,3125MB/Tag = ca.2,266GB/Tag und das für 3Euro(ohne Volumenbeschränkung).

        Vergleicht man dies mit dem Datentarif: 2,266 * 9,90 = 22,43€

        Zahlt man also knapp 22EURO für einen kompletten Tag surfen!!!

        Der Unterschied der Tagesflatrate zur 1G Datenoption ist nämlich, dass sie nicht im Datenvolumen beschränkt ist.

        Das sollte man aus der Anfangszeit des DSL noch wissen ;-)

  23. bobo-ludi sagt:

    Oder dass 1GB Paket auf zwei oder mehr Monate verteilen, von mir aus auch für 13€,
    denn ich bin mir sicher dass ich 1GB in einem Monat nicht benötige, aber über mehrere Monate gesehen es dann doch praktisch ist.
    Ich bin auch für eine Blackberry Option

  24. Eric sagt:

    Allgemein braucht man im allgemeinen nicht mehr als 400 MB im Monat, da würde es Sinn machen das 1 GB länger gelten zu lassen, denn so storniert man dies rechtzeitig vor einem Urlaub, damit es während dieser Zeit nicht nützt.

  25. Holger sagt:

    Hab inzwischen auch das HIP. Mich würde interessieren wo man sein verbauchtes bzw. Restvolumen einsehen kann…

  26. Holger sagt:

    Bin auch dafür das man diese Datentarifstruktur weiter aufsplittet.

    z.b.

    300 MB -> ?
    500 MB -> 5 EUR?
    1000 MB -> 9,90 EUR

    1 GB für 9,90 EUR sind für mich persönlich zu fett jeden Monat. Da wäre ein 500 MB Tarif für mich schon interessanter. Vielleicht tut sich ja nochmal was auf dem Markt.

  27. Moritz sagt:

    Die Idee eines “500 MB für 5-7 Euro”-Tarif fände ich auch klasse. Habe jetzt seit März das 1GB-Paket und bin zufrieden, außer, dass mir 500 MB locker ausreichen würden. Podcast-Downloads mache ich dann doch lieber per Wi-Fi.. Bin gespannt, wie sich das noch entwickelt!

  28. Matthias sagt:

    Ich werde jetzt zu einem anderen Anbieter wechseln. Da mir die Abrechnung von Simyo einfach zu ungenau sind.
    Hatte jetzt schon mehrfach das Gefühl das Simyo das nicht immer ganz sauber hinbekommt. Da der Kundenservice teuer/schlecht ist, lohnt es sich für mich nicht sich da weg ca. 5 Euro(wiederholt) durch zu quälen (email kann man vergessen).
    Ausserdem reich mir ein kleineres Volumen auch für kleiner Geld :) .
    500MB für 5-7 wäre ich auch dabei aber nicht mehr über Simyo.Ich lasse meine Flat noch auslaufen und dann bin ich weg. Bei anderen Anbietern kann man schon für 7,5/min/SMS (Prepaid) unterwegs sein.

  29. Claudia sagt:

    von simyo komme ich mit 1gb im Monat aus, ist aber glückssache damit empfang zu bekommen, deshalb habe ich auf 02 gewechselt und angeblich schon 1 tag den 1gb verbraucht was nicht sein kann, obwol ich die gleichen Sachen aufrufe wie mit eplus (simyo).

  30. Hierin der Schweiz gibts bei Orange tolle Angebote. Ich als Netzwerker und Musiksupporter und Blogger verbrauche 1gb regelmässig im Monat.(iphone) Allerdings kann ich für intensives Surfen mehr als eine Stunde pro Tag aufwenden und verbrauche die 1 gb knapp. Anders bei Youtube und Co, hierfür habe ich ein 5 gb Abo für ca 15 Fr zusätzlich im Abo. Swisscom hat sogar ein Freesurfangebot! Ich mache allen Kleinkram mit dem iphone, denn ein Notebook über den Chip saugt natürlich wesentlich mehr Datenvolumen fürs gleuche Surfverhalten.

  31. John Mandracke sagt:

    Mir persönlich würde 1GB nicht außreichen da ich gerne Radio höre und BitTorrent im Hintergrund laufen hab. Derzeit nutze ich die Flat minimum für rund 5€ und mus sagen ich bin recht zufrieden damit. dort wo ich wohne ist UMTS leider keine Option deswegen mus ich mich mit GPRS begnügen und schaffe schöngerechnete Übertragungsraten von 10KBs und habe schon inerhalb der ersten Woche weit mehr als 1GB verbraucht. Mit einem Internetstick mit Antenne Währ bestimmt noch mehr drinn. ;-)
    Mein Fazit: Die tarife von Simyo sind einfach Top

Hinterlasse einen Kommentar